Beratung

Beratung

Die Onkologie ist heute ein zentraler Bereich der Tiermedizin, da Tumore bei Hund und Katze in ähnlicher Häufigkeit vorkommen wie beim Menschen.

Wir legen heute großen Wert auf die frühzeitige Erkennung eines Tumors. Die Diagnose eines Tumors beschränkt sich dabei nicht mehr auf das Befühlen einer Zubildung oder der subjektiven Einschätzung, sondern ihr liegt wie in der Humanmedizin eine sichere Diagnostik zugrunde. Man weiß heute, dass insbesondere Hauttumore extrem variabel auftreten und sich untereinander vollständig im Erscheinungsbild gleichen können. Der Diagnose eines Tumors sollte daher immer eine Aspirationszytologie (Einstechen in den Tumor mit einer Nadel - vergleichbar mit einer normalen Injektion - und Ansaugen von wenigen Zellen in die Kanüle, die dann durch einen Pathologen untersucht werden) oder in einigen Fällen zusätzlich eine Gewebebiopsie zugrunde liegen.

Die Behandlung von Tumoren ist sehr unterschiedlich. Je nach Art kann eine Operation vollständige Heilung bringen, in anderen Fällen sind sehr gute Ergebnisse mit einer Chemotherapie oder Bestrahlung zu erreichen. Bei einigen Tieren kann auch die Kombination verschiedener Behandlungsverfahren sinnvoll sein. Welche Variante für Ihr Tier zu dem besten Ergebnis führt, muss immer individuell besprochen und festgelegt werden. Unser Ziel ist es, mit Ihnen eine möglichst effektive, aber für alle vertretbare Behandlung durchzuführen.

FÜR FRAGEN steht Ihnen das Team der Tierärztlichen Klinik für Chirurgie in Ettlingen gerne zur Verfügung.

Dr. Oliver Lautersack

Dr. Oliver Lautersack

Dr. Oliver Lautersack ist Fachtierarzt für Kleintierchirurgie.

Das Team der tierärztlichen Klinik hat immer ein Ziel: die optimale Behandlung tierischer Patienten.
Neu in der Klinik: MRT

Neu in der Klinik: MRT

Eine sehr präzise Diagnostik dank der Magnetresonanztomographie (MRT) der neuen Generation. Hochauflösende Bilder machen sichtbar, was früher verborgen blieb. Die exakte Basis für gezielte Therapien.