Bildgebende Diagnostik

Bildgebende Diagnostik

Die Erhebung eines exakten Befunds ist in unserer tierärztlichen Klinik für Chirurgie von grßer Wichtigkeit. Denn es ist die präzise Diagnostik in Kombination mit unserer langjährigen Erfahrung, die uns eine gezielte Behandlung und damit eine erfolgreiche Therapie ermöglicht.

So verfügen wir über eine hochmoderne technologische Ausstattung mit innovativen, bildgebenden Verfahren der Diagnostik wie sie auch in der Humanmedizin Anwendung finden.

Magnetresonanztomographie (MRT)

Dieses innovative bildgebende Verfahren liefert uns wertvolle Informationen über Strukturen im Körper, die andere Technologien wie Röntgen oder Ultraschall nicht darstellen können. Ganz ohne Strahlenbelastung verfügen wir so über detaillierte Bilder von Gehirn und Rückenmark, Bauchorganen, Knorpel und Knochen, Bändern, Sehnen und Gelenken. Und dies in dreidimensionaler Darstellung für optimalen Aufschluss über krankhafte Veränderungen.

Computertomographie (CT)

Das moderne Röntgenverfahren erstellt überlagerungsfreie, zwei- und dreidimensionale Bilder, die uns schnelle und aussagekräftige Einblicke in den Körper ermöglichen – und dies bei geringer Strahlendosis. Mit Hilfe der CT beurteilen wir insbesondere Knochen und Gelenke sowie Weichteile wie zum Beispiel die Lunge. Dabei entspricht unser hochwertiges 16-Zeilen-CT-Gerät dem humanmedizinischen Standard.

Sonographie

Vollkommen strahlungsfrei nutzt die Ultraschalluntersuchung Schallwellen, die sich zunächst im Körper ausbreiten, dann als elektrische Impulse zurückkommen und auf dem Bildschirm dargestellt werden. In unserer Klinik verwenden wir ein hochmodernes Ultraschallgerät zur diagnostischen Untersuchung von Organen im Bauchraum, Haut, Sehnen, Gelenken und Muskulatur. Zur Diagnose kardiologischer Fragestellungen setzen wir ein spezielles Ultraschallgerät ein, das den Blutfluss im Herzen sichtbar macht und Blutflussgeschwindigkeiten darstellt.

Digitales Röntgen

Auf dem aktuellen Stand der Technik basiert auch unser digitales Röntgensystem, das zudem ein digitales Zahnröntgensystem umfasst. Im Einsatz zur diagnostischen Untersuchung von Skelett, Herz und Lunge sowie des gesamten Bauchraums bietet uns das digitale Röntgen vielfältige Vorteile. Von der detailgenauen Qualität des Röntgenbilds über die direkte Auswertung und die schnelle Verfügbarkeit des Bilds auf jedem Bildschirm in unserer Klinik bis hin zum einfachen Weiterversand der Aufnahmen an Ihren Haustierarzt.

Durchleuchtung

Mit der Durchleuchtung steht uns ein Röntgenverfahren zur Verfügung, mit dem wir bewegte Vorgänge im Tierkörper beobachten und beurteilen können. Einsatzgebiete für die Durchleuchtung sind z. B. Schluckbeschwerden oder Fremdkörperentfernung. Für bewegte Röntgenaufnahmen während einer OP nutzen wir einen C-Bogen, um höchste Exaktheit und Präzision eines Eingriffs sicherzustellen.

Leitende Tierärzte: DR. OLIVER LAUTERSACK, JANINE WENNINGER, JULIA SCHWAB

WEITER ZUR LEISTUNG CHIRURGIE

Dr. Oliver Lautersack

Dr. Oliver Lautersack

Dr. Oliver Lautersack ist Fachtierarzt für Kleintierchirurgie.

Das Team der tierärztlichen Klinik hat immer ein Ziel: die optimale Behandlung tierischer Patienten.
Neu in der Klinik: MRT

Neu in der Klinik: MRT

Eine sehr präzise Diagnostik dank der Magnetresonanztomographie (MRT) der neuen Generation. Hochauflösende Bilder machen sichtbar, was früher verborgen blieb. Die exakte Basis für gezielte Therapien.